Wichtige Hinweise - Pandemiestufe 3

Stärkere Einschränkungen bei den Gottesdiensten

Mit der Ausrufung der Pandemiestufe 3 durch das Landesgesundheitsamt auf Landesebene tritt auch die diözesane Pandemiestufe 3 in Kraft. Dies hat folgende Veränderungen bzw. Einschränkungen zur Folge:

Wir sind weiterhin verpflichtet, Teilnehmerlisten mit den Kontaktdaten zu erstellen und diese 3 Wochen datenschutzkonform aufzubewahren, bevor sie dann ordnungsgemäß vernichtet werden.

Bitte erleichtern sie den Ordnerinnen und Ordnern ihre ehrenamtliche Aufgabe und melden sie sich im Vorfeld für die Gottesdienste unbedingt in den jeweiligen Pfarrbüros an. Das verhindert auch, dass sie eventuell am Portal abgewiesen werden müssen, weil alle Plätze belegt sind, was nicht selten schon zu unschönen Wortgefechten geführt hat.

Während der Gottesdienste herrscht künftig Maskenpflicht, auch beim Kommuniongang. Ohne Maske dürfen wir niemand mehr zum Gottesdienst zulassen.

Leider dürfen wir wieder nicht mehr singen. Dies übernehmen für uns die Chöre und Kantorinnen und Kantoren, denen noch einmal ausdrücklich gedankt sei.

Aufgrund der Aerosole dürfen wir während der Gottesdienste in unseren Kirchen coronabedingt nicht mehr heizen. Wenn geheizt wird, dann müssen diese 30 Minuten vor den Gottesdiensten zwingend ausgeschaltet werden. Bitte ziehen sie sich deshalb künftig sehr warm an, damit sie nicht frieren oder sich niemand erkältet. Dies vor allem im Blick auf die kälter werdenden Temperaturen.

Wir sind froh, dass wir auch in diesen schwierigen Wochen und Monaten miteinander Gottesdienste feiern können. Deshalb sind wir alle eindringlich gefordert, die Regelungen und Einschränkungen einzuhalten, damit es noch lange so bleibt.

H. Kiebler

Hauskommunion wieder möglich

Hauskommunionen und Krankensalbung

Gern bringen wir wieder die Kommunion in die Häuser. Wenn Sie aus Alters- oder Krankheitsgründen das Haus nicht verlassen können, kommen wir gern mit der Kommunion und/oder Krankensalbung vorbei. Da wir nicht wissen, wer krank ist und nicht mehr aus dem Haus kann, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte melden Sie sich einfach telefonisch bei Ihrem Pfarrbüro, das die Anfrage dann weiterleitet. Der/die Kommunionspender/in wird mit Mundschutz kommen und die Hygieneregeln beachten. Voraussetzung ist lediglich, dass keine Symptome von Erkältungskrankheiten vorliegen.

H. Kiebler

Aus dem Kirchengemeinderat

Bereits am 18.06.2020 wurden die neuen Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte der ganzen Seelsorgeeinheit im Dom feierlich in ihr Amt eingeführt.

Am 15.07.2020 konnte das neue Kirchengemeinderat-Gremium sich zur ersten Sitzung im Katholischen Gemeindehaus – unter strengen Corona-Regelungen und Hygienemaßnahmen – treffen. Die erste Sitzung beinhaltete vor allem die Wahlen der gewählten Vorsitzenden, Schriftführer und Verteilung der Ausschüsse.

 

Birgit Joos – gewählte Vorsitzende

Dr. Daniel Betz – Stellvertretender gewählter Vorsitzender

Christine Kieferle – Protokollführerin

Bauausschuss:

Dr. Daniel Betz, Birgit Joos, Christine Kieferle und Julian Schach

Liturgieausschuss:

Birgit Joos, Christine Kieferle

Ökumeneausschuss:

Frank Fischer, Julian Schach

Vertretung beim KEB – Katholische Erwachsenenbildung:

Birgit Joos

Vertretung der Sozialstation:

Simone Kurz

 

Haben Sie Fragen und Wünsche, wenden Sie sich gerne an die Mitglieder des Kirchengemeinderates.

Hochzeitsjubiläen

Feiern Sie bald Goldene oder Diamantene kirchliche Hochzeit? Gern würden wir Ihnen dazu gratulieren. Auch unser Bischof lässt Ihnen aus diesem Anlass eine Glückwunsch-Urkunde zukommen. Bitte geben Sie uns kurz telefonisch Bescheid, damit wir in den Pfarrbüros alles Nötige veranlassen können. Da viele auch auswärts geheiratet haben, sind wir darauf angewiesen, dass die Jubelpaare oder die Angehörigen uns rechtzeitig über das Ehejubiläum informieren. Es ist auch möglich, aus Anlass der kirchlichen Heirat bei einem Hochzeitsjubiläum einen eigenen Gottesdienst zu feiern oder dieses schöne Ereignis in einen Gemeindegottesdienst einfließen zu lassen. Wir freuen uns jedes Mal, wenn Jubelpaare oder die Angehörigen uns hier kontaktieren und das Hochzeitsjubiläum auch in der Kirchengemeinde gefeiert werden kann.

Krankensalbung

Dieses Sakrament soll die Kranken stärken und wieder aufrichten. Es wird in eigenen Gottesdiensten in unseren Pfarrkirchen gespendet und vorher immer im Amtsblatt angekündigt. Gern kommen wir auch ins Haus, um die Krankensalbung zu spenden. Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei Krankheit oder Altersgebrechen von Angehörigen. Bitte schieben dieses Sakrament nicht zu lange hinaus. Denn dann kann es sein, dass Sie im äußersten Fall keinen Geistlichen erreichen, der dann zuhause vorbeikommen kann. Im Regelfall sind die Anrufbeantworter in den Pfarrbüros eingeschaltet. Sie müssen nur Ihren Namen und Ihre Rufnummer nennen; wir melden uns dann so bald wie möglich bei Ihnen.